Joe Merino
x
Nachhaltigkeit






NACHHALTIGKEIT – für Joe mehr als nur ein Trend

Von dem Tag an, als wir Joe Merino ins Leben gerufen haben, wusste ich, dass das Thema Nachhaltigkeit eines unserer Hauptanliegen sein muss: Bei der Wahl der Wolle und der Lieferanten, der Produktion, der Verpackung, der Logistik und allen anderen relevanten Themen. Nicht weil Nachhaltigkeit heutzutage ein beliebter Slogan ist, sondern weil ich wirklich an Nachhaltigkeit glaube. Stolz auf unser Produkt zu sein bedeutet für mich, stolz darauf zu sein, wie dieses Produkt hergestellt wird und wie es zu unseren Kunden gelangt. Gleichzeitig aber war mir absolut klar, dass Nachhaltigkeit, gerade in der Modeindustrie, eine große Herausforderung ist. Vor allem, wenn es die eigene Mission ist, Herrenmode aus Merinowolle in bester Qualität zu einem angemessenen Preis herzustellen.


Sagen wir es, wie es ist: Die Modeindustrie ist – vor allem wegen des stetig wachsenden Anteils von Fast Fashion – eine der umweltschädlichsten Industrien überhaupt. Der Vorteil ist, dass es viel Luft nach oben gibt. Jeder spricht heutzutage über Nachhaltigkeit – aber oft steckt eben nicht mehr dahinter als leere Worte. Wir bei Joe mögen keine Beschönigungen: Wir sind uns darüber im Klaren, dass wir niemals den perfekten, zu 100 % nachhaltigen Pullover herstellen werden. Das bedeutet aber nicht, dass wir nicht trotzdem alles in unserer Macht stehende versuchen sollten, um unsere Produkte so nachhaltig wie möglich anzubieten. Von der Wahl des Materials – Wolle ist vollständig biologisch abbaubar – über das Wohl der Schafe und dem Einsatz von möglichst wenigen Chemikalien bis hin zu den Arbeitsverhältnissen in den Spinnereien und Werkstätten, nachhaltigen Logistik- und Verpackungsmethoden sowie unserem kostenlosen Reparaturservice und unserem Recycling-System.

Aber Nachhaltigkeit beginnt zu Hause, bei Konsumenten, die bewusste Entscheidungen treffen, nachhaltige Kleidung bevorzugen und diese gut pflegen, sodass sie so lange wie möglich Freude daran haben. Wir möchten unsere Kunden dabei unterstützen und geben deshalb gerne Tipps für die Pflege ihrer Pullover und Shirts von Joe.


Weiter unten können Sie nachlesen, wie Joe das Thema Nachhaltigkeit konkret in die Praxis umsetzt. Und auch wir lernen immer noch dazu. Aber seien Sie sicher: Für uns ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Lippenbekenntnis. Wenn Sie einen hochwertigen Pullover möchten, der so nachhaltig wie möglich hergestellt wird, und das zu einem fairen Preis, dann sind Sie bei Joe Merino genau richtig.

Ron Beckers
Gründer und Inhaber von Joe Merino


Woher kommt Joes Wolle?

Unsere Wolle kommt zum Großteil von Bauern aus Neuseeland und Australien, seltener auch aus Argentinien und Südafrika. Wir kaufen diese Wolle über einen renommierten deutschen Lieferanten: Südwolle. Südwolle bezieht seine Wolle nicht von Preisdrückern, denn Südwolle unterliegt den ZQ-Standards.


Dieses von der New Zealand Merino Company ins Leben gerufen Programm verfolgt das Ziel, “to help people understand that their textile choices could be a reflection of their beliefs - you are what you wear and that Merino, done the right way, is a smart and sustainable choice.” Das ZQ-Programm garantiert, dass die Merinowolle den vier zentralen Werten von ZQ entspricht: Tierschutz, Umweltschutz, soziale Verträglichkeit sowie Wolle der besten Qualität. Der Großteil (und es wird immer mehr) der von Joe verwendeten Wolle entspricht bereits diesen Richtlinien. Unser erklärtes Ziel ist es, dass innerhalb von drei Jahren 100% der von uns verwendeten Wolle gemäß dieser Werte produziert wird. Mehr Information finden Sie auf den Webseiten von ZQ und Südwolle

Wo wird Joes Wolle gesponnen?

Südwolle betreibt eigene Spinnereien in Europa und China. Diese Spinnereien bieten gute Arbeitsbedingungen und arbeiten äußerst verantwortungsbewusst: Beim Färben setzen sie das nachhaltigste Verfahren an und setzen dabei so wenig Chemikalien wie möglich ein. Darüber hinaus reduzieren sie ihren Wasserverbrauch Jahr für Jahr, indem sie ihr eigenes Abwasser wiederaufbereiten und erneut verwenden.


Joe ist selbst regelmäßig in den Spinnereien in China vor Ort. Das steigert das gegenseitige Vertrauen.

Wo werden Joes Pullover gestrickt?

Wir arbeiten für alle Pullover (Flachstrick) mit demselben Atelier in Shanghai zusammen. Der Inhaber dieses Ateliers hat auch selbst eine kleine Unternehmensbeteiligung bei Joe. Die Bedingungen in der Fabrik sind gut: Die Arbeitnehmer*innen erhalten ca. 20% mehr Lohn als üblich, die Arbeitsplätze sind gut beleuchtet, die Toiletten sauber und es gibt betrieblich bezahlte Mahlzeiten. All das sorgt dafür, dass die Arbeitnehmer*innen dem Atelier langfristig verbunden bleiben.


Für Joe ist das gleichbedeutend mit einer Qualitätsgarantie: Denn Fachkompetenz setzt Zeit und Erfahrung voraus. Niemand profitiert, wenn laufend neue Arbeitnehmer*innen beschäftigt und ausgebildet werden. Dasselbe gilt für das zweite Atelier, in dem die Shirts von Joe (Rundstrick) gefertigt werden. Fünf mal pro Jahr besuchen wir selbst die Ateliers und sehen uns dort vertrauensvoll und auch mit Stolz um. Joes Pullover werden auf vollautomatischen Maschinen gefertigt. Die Ärmel (und ggf. der Kragen) werden in Handarbeit angestrickt. Das ist wahre Präzisionsarbeit! Danach werden die Pullover mit einem Minimum an Weichspüler und Chemikalien gewaschen. Anschließend werden die Pullover in einer Trockenkammer langsam auf Stangen getrocknet. Das führt zu einem deutlich schöneren Ergebnis als das Trocknen in einer Maschine.

Wie werden Joes Pullover transportiert?

Joe transportiert seine Pullover so oft wie möglich mit dem Schiff. Das ist nicht nur günstiger, sondern auch etwas weniger belastend für die Umwelt. Der Ehrlichkeit halber müssen wir aber gestehen, dass dies nicht immer möglich ist: Manchmal benötigen wir Ware sehr schnell, die dann schon mal im Frachtflugzeug geliefert werden.

Ist das Tragen von Joes Pullovern nachhaltig?

Ja. Das Tragen von Joes Pullovern kann aus unterschiedlichen Gründen als nachhaltig bezeichnet werden: Zum Einen ist ein Pullover von Joe nicht modeabhängig. Es handelt sich um einen zeitlos schicken Pullover, den man nicht nach nur einer Saison wegwirft. Aus eben diesem Grund gibt es bei Joe auch keinen Ausverkauf. Joe sorgt dafür, dass niemals zu viel produziert wird, denn Überproduktion führt häufig zu Dumpingpreisen, die schlussendlich der Umwelt teuer zu stehen kommen. Zweitens muss ein Wollpullover deutlich seltener gewaschen werden als andere Kleidung. Meist ist es ausreichend, die Pullover an der frischen Luft auszuhängen. Das spart Energie und Wasser. Drittens hat Wolle eine ganz natürliche und ausgezeichnete Wärmeregulierung. Statt die Heizung höher zu drehen, können Sie auch einen Pullover von Joe anziehen. Und last but not least: Joe bietet einen kostenlosen Reparaturservice. Hat Ihr Pullover ein kleines Loch, muss er nicht auf den Müll, sondern wird von uns kostenlos und fachmännisch repariert.

Betreibt Joe Recycling?

Ja! Wir bei Joe bieten aktuell einen Pullover und eine Mütze aus unseren eigenen Pullover-Resten an. Diese Reste bestehen aus einer Sammlung von Produktionsfehlern und beschädigten Pullovern. Wir arbeiten ständig daran, neue Anwendungen für die Wiederverwendung von abgenutzten und unbrauchbaren Joe-Pullovern zu entwickeln, damit wir diese immer aktiver sammeln und wieder verarbeiten können.

We care!

Durch das stetige Wachstum von Joe sind wir in der Lage, auch stets höhere Ansprüche an unsere Lieferanten zu stellen. Letztlich ist es unser Ziel, den gesamten Produktionsprozess mit Hilfe von Webcams für unsere Kund*innen einsehbar zu machen. So können Sie selbst sehen, wo und wie die Schafe leben, wie sie geschoren werden und wie Ihre Wolle hergestellt wird. Wir verstecken uns nicht hinter käuflichen Zertifikaten, wie sie in der Textilbranche üblich sind. Wir wollen vollständig transparent sein. Denn darum geht es uns: Kein Verkaufsgeschwätz, sondern eine Herzensangelegenheit.

X